Was ich so erlebe….

Urlaub – eine tolle Sache…..

img_5595 img_5701 img_5705 img_5752 img_5924 img_5952

Endlich Frühling – die Pilzzeit beginnt

IMG_7751a

Ein Fund – Hymenogaster olivaceus cf.

IMG_7699a

Nach der Suche ein erfrischendes Bad:

IMG_7785a

 

Überall blühen die schönsten Pflanzen

Adonisröschen und Traubenhyazinthe

IMG_7985a

Süßduftende Veilchen

IMG_8196a

Goldstern

IMG_7778a

 

 

 

Winterzeit und Schnee – herrlich

20160116_155425a

20160117_093701a

20160117_161421a

Kuscheln nach dem Spaziergang

20160117_182735a

Zu Besuch in der Schweiz beim Restaurant Nussbäumli bei Wisi & Jacqueline Poletti

 

IMG_7376

IMG_7369

IMG_7728a

 

Letzte Woche Samstag waren wir auf der Herbstwanderung des 1. Deutschen Lagottoclubs.

IMG_7907a

IMG_7938a IMG_7929a IMG_7922a IMG_7921a IMG_7919a IMG_7912 IMG_7916a

Eine wundervolle Umgebung, bestes Herbstwetter, nette Lagotto-Besitzer und lustige Hunde:

 

Der Herbst ist für uns immer die spannendste Zeit des Jahres. Jeden Tag Pilze und am Wochenende Hunde. Wir waren auf dem „Welpentreffen“  von Cornelia Kargels und später auf dem Treffen von Ute Ruoff und Angela Tagliaferri. Zwei tolle Treffen, wo man immer so viele nette Lagotto-Besitzer kennenlernt.

IMG_6150aCamillo

Camillo war das Möpsli im Wurf und Ella die Kleinste in ihrem Wurf – was für ein Unterschied!

 

IMG_6153a  IMG_6161a IMG_6160a

IMG_6181a

Zum Schluss fanden wir noch Zeit Fiona ein wenig in Form zu bringen – vielen Dank Cornelia : )).

Welpentreffen Ute Ruoff und Angela Tagliaferri

IMG_6611a

 

Wir waren am Wochenende in Hamburg – bei den Dschungelnächten im Tierpark Hagenbeck. Wirklich ein tolles Erlebnis:

IMG_5380a

Nakuru – Baby-Rothschild-Giraffen-Männchen

IMG_5374a

Jüngster Nachwuchs der Asiatischen Elefanten

IMG_5385a

Kegelrobben-Männchen. Er fühlte sich sichtlich wohl und posierte vor den Zuschauern.

 

Am nächsten Tag  bei strahlendem Sonnenschein saßen oder was Beppo betrifft schwammen wir an der Elbe und sahen den vorbeifahrenden Schiffen zu.

IMG_5397a

 

Herbstzeit ist Reisezeit. Wir haben die Herbstferien dazu genutzt, Welpen zu besuchen. Zuerst waren wir in der Schweiz bei Denise und haben die Welpen von Beppos Mama Frana und Fionas Bruder Furbo besucht.

IMG_4694a

IMG_4629a

IMG_4642a

IMG_4657a

Richtig proppere, süße Welpen. Einfach zum Knuddeln.

Auf dem Rückweg haben wir einen Abstecher bei Lieselotte und Peter Bergmann und Aletta gemacht und Beppos Welpen besucht. Neun an der Zahl – 6 Rüden und 3 Hündinnen. Und ein kleiner Beppo ist auch dabei….in diesem Fall heißt er Espesso.

IMG_4720a

 

Frauchen in Australien, ich bei Mama.  Habe ich es mir doch schon mal auf dem Bett gemütlich gemacht:

IMG_3650a

 

Bevor Frauchen sich auf die lange  Reise nach Australien macht, waren wir noch auf einem Pilzkurs  in Hann Münden. Da gab es wieder  viel Neues zu entdecken:

IMG_1655

???????????????????????????????

Ach ja, Pilze gab es natürlich auch:

???????????????????????????????

Ein glücklicher Wasserhund – Kurzurlaub am Stechlin-See. Eine wirklich tolle Gegend.

IMG_0827a

IMG_0829a

IMG_0830a

Erst Baden – und dann panieren…. ; ))

IMG_0817a

IMG_0819a

Sonntagsspaziergang. Beppo mit seinem Bällchen und Fiona mit dem Geschenk von dem Sohn unserer Nachbarn – ein Stöckchen ohne Rinde, hat er extra von einem Bootsausflug für sie mitgebracht :)).

IMG_0746a IMG_0747a

 

Wir waren auf der Mitgliederversammlung unseres Lagotto-Clubs in der Nähe von Eisenach. Fiona fand schnell eine kleine Freundin – obwohl draußen ist es immer spannender:

SAMSUNG SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

Und gleiche Stelle wie Ostern nochmal – 1-Mai-Spaziergang -es hatte die Nacht davor viel geregnet:

SAMSUNG

Sie hatten es eilig, auf ihre Schlafplätze zu kommen – manchmal war dieser schon besetzt:

SAMSUNG

Suchbild: Wie viele Feuersalamander sind abgebildet?

SAMSUNG

IMG_0518

SAMSUNG

Osterspaziergang:

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

 

 

 

Vorher waren wir noch auf „Exkursion“ im Kaiserstuhl.

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

 

Wir waren in der Schweiz bei Denise Welpen-Kraulen. Sie sind wirklich total lieb und vorwitzig. Am Anfang wusste Fiona nichts so richtig mit ihnen anzufangen, aber dann hat sie sich mit einer Hündin angefreundet. Natürlich die frechste aus der ganzen Truppe.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Fiona konnte nicht so richtig einsehen, weshalb jetzt andere mit „ihrer“ Schildkröte spielten:

SONY DSC

SONY DSC

?????????????????????????????

Es war eine totale Freude, ihren Bruder Furbo wiederzusehen – die zwei spielten so, als wären sie auch erst 8 Wochen alt.

SONY DSC

Zwei, die sich gut verstehen:

?????????????????????????????

IMG_0082

SONY DSC

IMG_0060a

Beppo suchte am Anfang noch Schutz – ihm war das alles nicht geheuer – aber seine Befürchtungen waren unbegründet – Sofie, die Mama der Kleinen, störte sich auch nicht an einem fremden Rüden:

SONY DSC

 

Wir waren über Weihnachten in den Niederlanden, um Beppos und Elenas Welpen zu besuchen. Es war eine tolle Erfahrung und wir fanden auch noch Zeit, ausgiebig am Strand spazieren zu gehen.

Zuerst trafen wir uns mit Catja und Elena in den Dünen, damit man sich erst mal ausgiebig beschnüffeln konnte:

IMG_0014a

IMG_5124

Da dies schon mal richtig gut klappte, besuchten wir Elena und die Welpen zu Hause. Auch da überhaupt keine Probleme. Elena hatte keine Probleme mit einem „fremden“ Rüden – Beppo –  und auch nicht mit einer fremden Hündin – Fiona.

???????????????????????????????

IMG_0021a

Beppo zeigt Alfie wie es geht….

IMG_0027a

Die kleine „Familie“ – Amy, Elena, Alice, Beppo und Alfie

marion and puppies1

marion and puppies2

Aber auch die Entspannung kam nicht zu kurz. Ein riesiger weißer Strand – Hunde, Menschen, Pferde – alle zusammen – genau das Richtige für Beppo und vor allem für  Fiona:

IMG_0045a

???????????????????????????????

IMG_0043a

IMG_0051a

???????

SAMSUNG

Wir sind gesund und munter von unserer diesjährigen Abenteuer-Reise von Deutschland durch die Schweiz über dem Gotthard-Pass (mit richtig Schnee) und bis nach Italien zum Raduno Nazionale in Bagnara zurückgekehrt. Hier ein paar Impressionen:

Zu erst einmal ein Familientreffen: Grimo, Forrest, Frana, Fiona, Furbo, Diva, Beppo und Amy – Spaziergang im Wald.

???????????????????????????????

IMG_0417a

IMG_0411a

Am nächsten Tag ging es weiter durch die wunderschöne Schweiz über den Gotthard-Pass nach Italien. Da lag noch richtig Schnee – der erste Schnee für Fiona, Forrest und Furbo……

IMG_0437a

IMG_0438a

IMG_0434a

Wir hatten viel Spaß!!!

Weiter nach Italien. Ab nach Ravenna ans Meer! Ein Traum. Sonne satt und fast menschenleer – genug Platz zum Baden und Toben

IMG_0470a

IMG_0443a

IMG_0452a

IMG_0454a

IMG_0460a

Wir waren beim Trüffelkomposium des Ahrtrüffel-Vereins in Sinzig.  Interessante Vorträge und lauter nette Menschen. Unter anderem durften wir Gérard Chevalier –  einer der führenden Trüffelforscher Frankreichs – und seine Schwester kennenlernen…..ach ja, Trüffel gab es auch…

IMG_0258a

China-Trüffel

IMG_0261a

Tuber aestivum

IMG_0266a

Tuber magnatum – recht ansehlich, oder?

Wir trafen Trüffelhund Max mit seinem Besitzer  Jean Marie Dumaine, die sozusagen die Pioniere in Sachen Trüffeln in Deutschland sind.

IMG_0317a

Außerdem machten wir einen Besuch bei meiner Tochter Pia und ihren seeehrr netten Besitzern.

IMG_0294a

IMG_0276a

Beppo, Fiona, Pia und Paul

Wir waren auf einer Pilzkartierungstagung. Ein wunderschönes Wochenende mit vielen tollen – auch seltenen Pilzfunden. Speisepilze waren auch darunter:

IMG_0058a

IMG_0171a

Ein Bilderbuchexemplar des Parasol-Pilzes.

Am Wochenende waren wir in Helmste bei Stade. Dort gibt es den Boomgarden-Park. Dort setzt sich Eckart Brandt für die Erhaltung von regionaltypischen Obstsorten ein. So eine alte Obstsorte ist der Mohringer Rosenapfel. Diesen Baum habe ich Scotty gewidmet, unseren ersten Hund, der im März nach 16 Jahren gestorben ist.

SAMSUNG

Fiona hatte schnell einen kleinen Verehrer. Ich fand ihn aber auch sehr nett. Zeitweise waren wir zu fünft und amüsierten uns prächtig….

???????????????????????????????

Aber ich musste schon ab und zu nach dem Rechten sehen….

IMG_0046a

Ein glückliches Frauchen…ich war aber auch gut – nicht war Elena?   : )).

Beppo&Elena 12a

Beppo nach getaner Arbeit als „Therapiehund“ in der Schule.

2013-08-27 14.08.42a

Marions Patenkind hat uns besucht. Er mag mich – und ich mag ihn. Am Anfang war er noch sehr vorsichtig und erschrocken, wenn ich gebellt habe, aber inzwischen klappt die Kommunikation sehr gut mit uns. Er sagt mir, was ich machen soll und ich führe die Befehle aus: Hier: Sitz!

IMG_0008b

Damit ich noch besser verstehe, was gemeint ist, machte mein kleiner Freund mir Platz! vor:

IMG_0009a

Das hat Spaß gemacht – ich freue mich, auf das nächste Mal!

Wir waren auf einem Trüffelkurs in der Provence mit Denise Stalder. Ein super tolles Erlebnis, von dem wir alle noch lange zehren werden:

IMG_0080a

IMG_0078a

IMG_0155a

IMG_0067a

Back to the roots

IMG_0181a

Erfrischend……schwimmen im Lac de Sainte-Croix

Ich habe jetzt eine neue Rolle. Ich bin ein Vorbild – ein Vorbild für Fiona. Heute habe ich ihr gezeigt, wie man in einem großen See schwimmt – seht selbst die kurze Frequenz:

http://youtu.be/GyDIAT7aN5I

IMG_0028a

Heute schien endlich mal wieder die Sonne – eine gute Gelegenheit meine Freundin Lilly in der Schule zu besuchen. Im Gepäck hatte ich Fiona, die sich auch freute, ihren Bruder Fantomas wieder zu sehen.

IMG_0061a

IMG_0044b

IMG_0059a

Den ganzen Tag hat es ist Strömen geregnet. Wir waren trotzdem unterwegs. Denn jetzt wachsen die Morcheln…..

Noch sind keine zu sehen. Aber eine Orchideenwiese – höchstwahrscheinlich Männliches Knabenkraut.

IMG_1950a

Schnecken gab es überall – hier erklimmen sie junge Eschen….

IMG_1945a

Und da sind sie ja endlich – Speisemorcheln – und auch noch so richtige Brummer…

IMG_1952a

Wir waren in der Schweiz und haben Denise Stalder und den F-Wurf besucht. Total super Welpen von einer tollen Verpaarung. Das waren die reinsten Wellness-Tage. Hinsetzen und den Welpen beim Spielen zusehen. Wunderbar!

IMG_1649a

IMG_1679a

???????????????????????????????

Die „Blondis“ – auf dem Schoß – Forrest

IMG_1776a

Ich habe mir das Spektakel mit meiner Hunde-Freundin Amy lieber mit etwas Abstand angesehen…..man weiß ja nie.

IMG_1732a

Die „drei blonden Welpen von der Tankstelle“ total groggy. Fiona, Fascio und ganz hinten – nur die Nase sticht heraus – Forrest Gump.

Mein Kumpel Bruno und ich. Der ist echt ein selbstbewusster Kerl. Aber da stehe ich ihm ja in nichts nach….zwei, die sich verstehen.

IMG_1516a

Beppo bekam Besuch von seinem Hundekumpel Akiro. Zwei Rüden im besten Alter. Nachdem sie sich ein paar Mal mit erhobener Rute im Kreis gedreht hatten, war alles klar und man konnte sich den schönen Dingen des Lebens widmen – dem Auslecken der leeren Pizza-Kartons ; ))

IMG_1444a

IMG_1447a

IMG_1449a

Endlich Frühling. Das Wochenende nutzten wir dazu, draußen in der Natur zu sein.

Am Samstag waren wir mit Beppo und meinem Patenkind Lennox unterwegs. Der Anfang einer tollen Freundschaft. Lennox wollte gar nicht mehr aus dem Kofferraum heraus, er wäre auch so mit zu uns nach Hause gefahren….

SAMSUNG

Am Sonntag waren wir auf einem Kalktrockenrasen unterwegs – 20 Grad – Sonnenschein – und ….blühende Sonnenröschen…..

IMG_1356a

Eine sich öffnende Blüte….

IMG_1368a

Eine Wildbiene…..

IMG_1373a

Eine Hummelkönigin – hörte sich beim Flug wie ein kleiner Hubschrauber an…..

Natürlich waren wir nicht nur zum Spazierengehen in die Schweiz gefahren, wir wollen auch Baby-Lagotti sehen – und wurden nicht enttäuscht – so schöööönnnnn

IMG_1000a

Mama Micky, zwischen ihren Vorderbeinen Forrest Gump, der mit dem braunen Fleck auf dem Rücken Fantomas – viel mehr Bilder auf der Homepage von Denise Stalder – http://www.lagotto.li

IMG_1041a

„Fat Boy“ der Erstgeborene – ein zweiter Beppo

IMG_1048a

Der kleine Kragenbär

IMG_1059a

Und noch mal klein Kragenbär

IMG_1067a

Ein krasses Bild wie ich finde – vorne Fat Boy und hinten Forrest Gump, der kleine Noch-Sorgen-Welpe – Forrest du schaffst das!!!!

Über Ostern waren wir bei Denise in der Schweiz. Ostersonntag haben wir einen schönen gemeinsamen Spaziergang gemacht. Die Natur ist dort viel weiter als hier im Harz. Die Bäche eisfrei, der Grasfrosch hat schon abgelaicht und der Bärlauch ist schon richtig weit draußen.

IMG_1009a

IMG_1011a

IMG_1018a

IMG_1020a

IMG_1021a

Heute morgen – Karfreitag 2013 – sind es immerhin -1 Grad – der Ostwind ist auch vorbei – dafür liegt Schnee – viel Schnee…..: )))

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

-8 Grad und strenger Ostwind konnten uns nicht von einem Spaziergang abhalten. Man musste sich aber dick einmummeln – irgendwie fühlte ich mich wie in Klein-Antarktis.

SAMSUNG

SAMSUNG

Vorsicht! Auf diesem Bild befindet sich ein Lagotto ; )

Gestern war kein schöner Tag für mich und meine Familie. Mein langjähriger Freund Scotty musste eingeschläfert werden – 1 Woche vor seinem 16. Geburtstag. Ich habe viel von ihm gerlernt – durch seine ausgeglichene liebe Art bis zum letzten Tag war er auch für mich ein Vorbild.

IMG_0980a

29.03.1997

IMG_0982a

Ca. ein halbes Jahr alt…

IMG_0983a

Immer für einen Spaß zu haben.

???????

Unser letzter gemeinsamer Urlaub – Weihnachten 2012.

Vielen Dank Scotty!!!

Letzte Woche hatten wir Spanische Austauschschülerinnen und -schüler in unserer Schule zu Besuch. Dabei hat auch Lilly ihre Arbeit vorgestellt. Ich durfte auch dabei sein. Da habe ich zum ersten Mal Leckerlis auf den Rücken von Menschen gegessen – coooll. Sie waren alle so nett – vielen Dank für die schönen neuen Erfahrungen : )).

???????????????????????????????

???????????????????????????????

???????????????????????????????

Nasenansichten:

Bruno

???????????????????????????????

Beppo

IMG_0845b

Heute haben wir einen schönen langen Spaziergang im verschneiten Harz gemacht – bis zum Ecker-Stausee. Da haben wir gleich die Gelegenheit genutzt, Beppos neuen Schneeanzug zu testen. Er hat sich bewährt – er hatte nur noch direkt an den Pfoten und im Gesicht Schneegnubbel:

Vorher ein kurzes Video – Beppo auf der Suche nach seinem Bällchen:

http://youtu.be/tb4krMSo5Q8

SAMSUNG

???????

SAMSUNG

SAMSUNG

Heute haben alle B-Welpen dello Spirito del Bosco Geburtstag. 3 Jahre sind wir alt geworden. Ich habe viele tolle Geschenke erhalten:

IMG_0676a

SAMSUNG

Heute schien den ganzen Tag die Sonne – da schmilzte der Schnee – zumindest auf der Südseite….

IMG_0600a

Eine Beppo-Maulwurfhügel

IMG_0602a

Beppo zum Vergleich : )))

???????????????????????????????

Eine gewisse Ähnlichkeit ist schon gegeben : )

IMG_0608a

Beppo!

Heute waren wir in Clausthal-Zellerfeld zum Schlittenhunderennen. Ein traumhafter Tag – Schnee und Sonne satt.

SAMSUNG

???????

SAMSUNG

Nach dem schönen Wintertag war Ausruhen angesagt:

Herrchen, Bruno, Scotty und ich – und Frauchen, nur kurz in Action beim Fotografieren.

SAMSUNG

Jetzt ist die Spannung und Vorfreude schon wieder vorbei. Letzten Samstag und Sonntag wurde die Sendung 1, 2, 3 – Killerpilze ausgestrahlt. Ich war schon sehr gespannt. Mich so im Fernsehen zu sehen, ist schon etwas Besonderes. Vor Ausstrahlung wurde in den heimischen Tageszeitungen noch ein wenig Werbung für mich und den „Nebendarstellern“ gemacht.

Es begann mit einem Interwiew, welches die Goslarsche Zeitung mit Marions Neffen Matti, seinem Freund Hannes und mir durchgeführt hat. Ja, wie war das eigentlich, als das Filmteam in Harzburg vorbeikam und den Einspieler gedreht hatte? Dieser tolle Bericht stand dann am Freitag, 18.01.2013 in der Goslarschen Zeitung:

IMG_0560a

Als erstes musste Marion einen Bovisten finden, besser noch mehrere, weil eventuell mehrere Aufnahmen einer Szene gedreht werden sollten. Als diese dann endlich gefunden wurden – trotz wenig Regen und Hitze – reiste das Filmteam Ende August 2012 an. Wir trafen uns bei mir zu Hause  und gingen von dort zum Drehort – eine Wiese oberhalb meines Zuhauses.

image319a

image290a

Mütter und Frauchen mussten auf dem Weg warten – ich und Hannes und Matti gingen die Wiese nach oben. Dann folgte der Dreh – 3 Stunden lang. Die einzelnen Szenen wurden immer wieder gedreht, von verschiedenen Kameraeinstellungen und mit verschiedenen Sätzen.

image364a

Das Drehbuch wurde immer wieder ergänzt. Es war ein spannendes, aber auch sehr anstrengendes Erlebnis – aber die Jungs waren einstimmig der Meinung: Das würde wir immer wieder machen. Ich (Beppo) sehe das genauso – auch, wenn ich echt geschafft war:

image350a

Am Freitag war dann das Interwiew mit dem Harzer Panorama am Sonntag. Das Ergebnis: Wir waren auf Seite 1 und innen noch ein toller Bericht:

IMG_0558a

IMG_0557ab

Im Oktober fuhren wir dann per Bahn nach München  und wurden dort abgeholt. Die Live-Aufzeichnung der Sendung erfolgte in den Bravaria-Studios. Wir wurden total nett empfangen. Am Morgen gab es eine Generalprobe und am späten Vormittag begann die Aufzeichnung. Alles klappte perfekt und so war der Film in einer halben Stunde im Kasten.

IMG_0099a

Ich ganz entspannt beim Warten auf dem Drehbeginn.

IMG_0100

IMG_0114a

IMG_0127a

Abschlussfoto

IMG_0137a

IMG_0141a

Trüffelrisotto a la Denise in der Requisite nach der Aufzeichnung

Wir waren in Desden – bei strömenden Regen. Macht aber nichts. Ich nahm ein entspanntes Bad in der Elbe…

IMG_0346 (2)

IMG_0343a

IMG_0347a

IMG_0351a

So habe ich die Silvester-Nacht verbracht. Schlafend und schnarchend in Herrchens Arm:

SAMSUNG

Hier eine kleine Schnach-Probe:  Zu sehen ist so gut wie nix : ))

http://youtu.be/XPNL8FZSIX4

Die ganze Knallerei war mir egal – man muss Prioritäten setzen : )).

Wir sind gerade aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekommen. Das war wunderschön. Wir waren in einem tollen Hotel in Ramsau bei Berchtesgaden. Besonders genossen hat es mein Frauchen, dass wir alle noch zusammen verreisen konnten. Mein Freund Scotty ist bald 16 Jahre alt und meine Freundin Cannock ist leider auch nicht mehr bei bester Gesundheit. Wir haben die Zeit zusammen sehr genossen – nur für dieses Fotoshooting waren die beiden nicht so zu begeistern…..

SAMSUNG

SAMSUNG

Bei dem vielen Schnee ist es gut, dass das Bällchen rot ist….

SAMSUNG

Beppo vor dem Königssee – im Hintergrund St. Bartholomä….

SAMSUNG

Beppo im strahlenden Sonnenschein.

Endlich Schnee:

IMG_0228b

S

SAMSUNG

Pilze gibt es das ganze Jahr über – auch im Winter:

IMG_0102a

Beppo und Lilly bei der Arbeit ; ))

IMG_0014a

Beppo bei der Arbeit. Er unterstützt ja immer mal wieder seine Freundin Lilly, die bei uns an der Schule als Therapiehund arbeitet. Es ist immer wieder fazinierend, welche Ruhe und Geduld Beppo hat. Er lässt sich gern berühren, fotografieren und geht auf jeden freundlich zu. Manchmal legt er sich einfach hin und wartet…so lange, bis jemand auf ihn zugeht. Besondere Freude macht es dem „Publikum“, wenn Beppo vom Toben mit Lilly durstig, den halben Wassernapf austrinkt und der Rest des Wassers von seinem Bart zu Boden tropft……Beim nächsten Mal bekommt er ein eigenes Saunahandtuch ; )).

Der letzte Teil unsere Italienreise stand an. Wir wollten noch mal ans Meer. Auf der Fahrt dahin fuhren wir an den Lagunen von Ravenna vorbei – die ziemlich viel Wasser führten. Immer wieder ein faszinierendes Bild. Das ist die Gegend, wo unsere Lagotti her kommen – also die Heimat von Beppos Vorfahren – ich liebe es…..

Weiter gings ans Meer – noch mal richtig austoben, vor der Heimreise

Und weiter gings – Richtung Schweiz. Bevor Denise mich zum Zug brachte, machten wir noch einen schönen Abschiedsspaziergang.

Dann hieß es warten – warten auf den Zug….

Zum Schluss war im Abteil viel Platz – ich suchte Beppo – am Boden – er aber saß hinter mir ……auf dem Sitz ; ))

Am nächsten Tag stand die Arbeitsprüfung an. Unsere Gruppe machte sich auf dem Weg zu dem Bereich, wo die Trüffel für uns vergraben waren. 10 Minuten Zeit – drei Trüffel waren zu finden, man bekommt nur eine Bewertung, wenn man auch einen Fund zu verzeichnen hat….

Dann hieß es warten – bis man an der Reihe war. Beppo legte gleich los. Er gab sich wirklich große Mühe und suchte toll. Drei mal zeigte er auch etwas an …..aber ich konnte nichts finden…..schade, aber beim nächsten Mal finden wir dafür zwei ; )).

Nach der Prüfung hieß es erst mal ausruhen, bevor es zum gemeinsamen Abendessen ging…..

Das war der Preis für den 3. Platz für Guido und Armira – ein super toller Erfolg.

Ein wundervoller Tag ging bei dem gemeinsamen Abendessen zu Ende. Am nächsten Tag stand die Rückreise an. Wir wollten noch mal kurz ans Meer und dann zurück in die Schweiz.

Nach einer tollen Führung durch das Trüffelmuseum ging es weiter Richtung Brisighella. Nachdem wir in unserer wunderschönen Unterkunft eingecheckt haben und ich eine Stunde Zeit bekam, Beppo von den vom Spaziergang am Po mitgebrachten zahlreichen Kletten zu befreien, besuchten wir Ermanno und seine Zucht. Immer wieder ein tolles Erlebnis.

Am nächsten Tag fuhren wir recht früh zur Villa Morsiani, wo die Ausstellung stattfand. Denise half den Organisatoren ein wenig, da sich an die 200 Lagotti aus aller Welt angemeldet hatten. In der Nacht hatte es geregnet und ich war froh, dass Denise kurz vor Abreise noch ein Zelt gekauft hatte, so waren wir zumindest etwas geschützt. Das Wetter klarte auf und so konnte die Ausstellung draußen stattfinden.

Als wir morgens ankamen, tummelten sich einige Kaninchen und Hühner auf dem Ausstellungsgelände – auch die nach und nach ankommenden Autos und Lagotti konnten sie nur langsam zum Rückzug bewegen. Coole Kaninchen.

Die Richter dieses Tages waren bei den Rüden Gilberto Grandi und bei den Hündinnen Giovianni Morsiani. Besser geht es nicht.

Beppo schaffte es bei 28 gemeldeten Rüden in der offenen Klasse unter die besten 7 zu kommen! Ein super tolles Ergebnis. Ich bin sehr stolz auf Beppo. Er hat sich ganz toll gezeigt. War null aufgeregt. Ist super gelaufen und hat alles mitgemacht.

Den Abend verbrachten wir mit dem Team von Colli Irpini. Es gab lecker Wein, Wein und Wein und lecker Essen, Essen, Essen …..

Am nächsten Tag stand die Arbeitsprüfung an……

Von den Bravaria-Studios ging es weiter nach Italien. Nach einer Übernachtung in einem Motel ging es weiter nach Borgofranco sul Po in das Museo del Tartufo. Ein wunderschönes Trüffelmuseum mit viel Liebe fürs Detail. Total empfehlenswert – für Erwachsene und auch und vor allem für Kinder.

Mama, Denise und Marion

Nach dem super interessanten Besuch und privater Führung hatten sich alle Vier- und Zweibeiner einen Spaziergang am Po verdient:

Wir sind wieder da! Die Nebelkappen, die wir im Wald gesucht hatten, haben wir mitgenommen nach München in die Bravaria-Studios. Da waren wir Gäste bei der Sendung 1, 2 oder 3. Die Sendung heißt Killerpilz und wird am 19. Januar 2013 um 8.10 Uhr gesendet. Denise Stalder und Beppo waren als Experten für Trüffel eingeladen – ich Marion Höfert als Pilzexpertin. Zuviel möchte ich nicht verraten…hier aber ein paar Eindrücke.

Auf gehts – Beppo in Reihe 1

Der Morgen begann mit einer Probe. Alles noch ganz entspannt

Die Stimmung war gut.

Beppo war durch nichts aus der Ruhe zu bringen…

Die Aufzeichnung wurde vor Live-Publikum aufgezeichnet – alles lief glatt und war in der Zeit im Kasten.

Ein Abschlussfoto mit dem sehr sehr netten Reinhard Oswalt von der ZDF-Redaktion, der über die ganze Zeit – auch der Vorbereitung – immer engen Kontakt mit uns gehalten hat – vielen Dank dafür.

Hier sind wir in der Requisite. Denise hat für alle Nudeln mit Trüffel gekocht – das ließen wir uns alle schmecken!

Während der Sendung wurde ein Einspieler gezeigt. Dieser wurde ein paar Wochen zuvor hier in Bad Harzburg aufgezeichnet. Hauptdarsteller mein Neffe Matti, sein Freund Hannes und Beppo ; ))

Nach 4 Stunden Dreh hatte Beppo auch fertig ; )).

Waren noch mal im Wald – Pilze so weit das Auge reicht. Hier ein großer Hexenring von Nebelkappen:

Mitgenommen zum Ausstellen:

So….und jetzt geht es los – wir fahren nach Italien zur Ausstellung und zur Trüffelsuchprüfung….eine spannende Zeit liegt vor uns – wir freuen uns. Nächste Woche um die Zeit gibt sicher tolle Fotos : )).

Herbstzeit – die schönste Jahreszeit….

Unser Scotty – immer mit dabei…..

Cannock, muss immer warten, auf Beppo, der durch die Gegend springt oder auf Scotty, der nicht mehr ganz so gut zu pfote ist…

Speedy Beppo

Ich konnte es kaum erwarten – Marion hat erzählt, dass wir uns zu einem Spaziergang mit Fabian und Woopee treffen wollten. Ich war total gespannt – und – war total begeistert: Sie ist so süß!!! Woopee stammt von Ute Ruoff – der Präsidentin des 1. Deutschen Lagotto-Clubs……..

Wir sind gerade zurück aus Dänemark, wo wir einen entspannten Urlaub am Ringkobing-Fjord auf einem super schönen Campingplatz verbracht haben. Und hierzu möchte ich gerne eine kleine Geschichte erzählen, die mich total begeistert hat….

Als wir auf dem Campingplatz ankamen, war es bereits Nachmittag und sehr warm. Wir hatten uns  einen Stellplatz in den Dünen ausgesucht, wo es noch wärmer war. Wir luden als erstes die Hunde aus. Ich hatte Wasser geholt und rief nach den dreien. Zwei fanden sich auch schön artig ein – nur einer fehlte….

Ich schaute mich um und suchte ihn….Es dauerte wirklich einige Zeit bis ich ihn entdeckte. Er hatte sich in kürzester Zeit in einer benachbarten Düne eine Höhle in den Sand gebaut. Darin lag er dann völlig entspannt im Schatten….

Er wollte seinen Bau nicht verlassen, erst als Nuki unsere Chefin diesen äußerst attraktiven Platz für sich beanspruchte, musste er weichen….

Notgedrungen legte er sich außerhalb der Höhle auf Warteposition….

Als Nuki dann aufstand, um zu trinken, legte er sich wieder in die kühle Behausung….

Wir waren total begeistert von unserem Beppo und froh, einen Lagotto zu haben, der noch so ursprünglich ist.

Heute beim entspannten Sonntagsfrühstück – Beppo wie immer vorn dabei:

Vor zwei Tagen waren wir auf einer Kalktrockenrasenwiese unterwegs. Da war es wunderschön…

Eigentlich hätte es ein schöner Tag werden können – wenn da nicht diese „bösartigen“ Teile wären: Odermennig – oder vielmehr seine Samen:

Hier noch an der Pflanze und hier….

… schon am Beppo…..und an Nuki und an Scotty – der Abend war gelaufen ; ))

Heute konnte Nuki ihren 10 Geburtstag feiern. Wir hatten Frühstücksbesuch und zum Nachtisch gab es eine Geburtstagstorte:

Das war richtig lecker

Danach war ein Verdauungsspaziergang angesagt:

Endlich Sommer! Bei angenehmen 28 Grad waren wir heute abend noch eine Runde spazieren – und Scotty traute sich auch mal ins Wasser – das war aber höchstens 1 cm tief – bei den Temperaturen reines Wellness.

Auf Einladung von meinem Patenonkel Dieter waren wir in seinem „Versuchsgarten“ zu Besuch. Wir waren aber nicht allein. Eine Hündin und ein weiterer Rüden waren auch zu Besuch. Obwohl wir uns vorher noch nie gesehen hatten und wir alle drei noch so waren wie Gott uns geschaffen hat – verstanden wir uns auf Anhieb – obwohl ich nicht weiß, ob Dieters Bäumchen den Nährstoffeintrag gut überstehen werden : )).

Er hat genau den gleichen Spitznamen wie ich, wenn ich gaaannz lieb bin: Kröte!

Gestern waren wir wieder in Hannover bei der MykoAG im Schulbiologiezentrum. Pilze auf Tischen angucken und besprechen ist für mich nicht soooooooo interessant. Wenn da nicht meine langhaarige Hundefreundin Fiene wäre. Ich kann schon behaupten, dass sie sehnsüchtig auf mich gewartet hat – schließlich haben wir uns lange nicht mehr gesehen. Die Freude war groß – auf beiden Seiten. Sie hat nämlich die gleichen Vorlieben wie ich – toben, schnüffeln und …….Ohren lecken!

Vor lauter Fell kann man gar keine Proportionen mehr erkennen.

Heute beim Sonntagsspaziergang:

Schöne Pflanzen mit interessanten Insekten gab es auch:

Im Moment ist pilz-mäßig eine Menge los. Warme Temperaturen und schöner Landregen – da sind die Pilzfruchtkörper nicht mehr zu halten. hier sucht sich Agaricus augustus der Riesenchampingon seinen Weg. Ein guter Speisepilz. Hier noch jung und geschlossen – aufgeschirmt kann diese Art einen Durchmesser eines Tellers erreichen.

Aber nicht nur oberirdisch steppt der Bär:

Melanogaster broomeanus – eine Schleimtrüffel.

Ein Häufchen Elend – aber zumindest standesgemäß : ))) Beppo nach einer reinigenden Dusche.

Diese Woche war ich wieder als Begleiter für meine Therapiehund-Freundin Lilly im Einsatz. Da es den ganzen Tag regnete, fand der Unterricht in der Schule statt. Hier ein kleiner Videoeindruck:

http://youtu.be/GoH4Y1VVI_Q

Und hier ein Bild von mir – nach dem Tobem brauchte ich erstmal ne Pause

Ausflug auf die Saftlingswiese. Bei dem vielen Regen und den warmen Temperaturen ist so mancher schöner Pilz-Fund möglich. Diesmal noch nicht…Dafür gab es aber schöne Pflanzen und einen netten Lagotto:

Weiße Schwalbenwurz.

Luzerne.

Ich will immer überall dabei sein. Wenn Frauchen am LapTop arbeitet, liege ich meistens daneben und putze, strecke und dehne mich. Gestern dauerte es mir dann aber doch zu lange und als Frauchen mal kurz aufstand, schlief ich erschöpft ein. Ich ließ mich auch nicht durch das dann folgende Foto-Shooting stören.

Working dog mal anders : )).

Ich lebe mit vielen Tieren zusammen. Mit meinen beiden vierbeinigen Rudelmitgliedern Scotty und Cannock, mit meinen beiden Kaninchenfreunden Bamm Bamm und Cathy und mit meinen zweibeinigen Entenfreunden – Blacky, Garfield, Yuri und Maruschka, die sitzt gerade auf Eiern – nächste Woche wäre Schlupftermin….

Hier bin ich mit Yuri zu sehen:

Das ist Maruschka – ein wenig angespannt….

Hier ein – leider – verlassenes Starennest – schon ausgepolstert mit den Federn meiner Enten-Kumpels.

Heute Pfingstmontag haben wir einen Ausflug zu den Gegensteinen, eine Verlängerung der Teufelsmauer  eine Sandsteinformation gemacht. Angenehme 22 Grad und Sonne luden dazu ein. Kaum ausgestiegen, fühlten wir uns wie in der Wüste – gefühlte 40 Grad! Der Sand war total heiß. Nichts für unseren 15 Jahre alten Scotty. So machten wir nur eine kleine Runde und fuhren zum nächsten See zur Abkühlung.

Unserem Beppo kann es ja nicht warm genug sein – der kommt dann erst richtig auf Touren. Mann merkt halt seine italienischen Wurzeln : )).

Und zum Schluss gab es ein Eis für alle Zwei- und ausnahmsweise auch Vierbeiner.

Urlaub vorbei – ab zur Arbeit – Einsatz als „Therapiehund“ mit Freundin Lilly:

Na ja, mit Arbeit hat das jetzt doch noch nichts zu tun….

Wir sind gerade aus Salzburg von der Welthundeausstellung 2012 zurückgekehrt. Ein aufregendes und vor allem erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. Beppo hat bei der Welthundeausstellung ein Vorzüglich erhalten und am nächsten Tag bei der World Clubshow in Anif die Offene Gruppe Rüden gewonnen: V 1 und CACA – weitere Bilder seht ihr oben auf Ausstellungen 2012!

Hier noch weitere Impressionen rund um das spannende Wochenende:

So fing es an – letzter Schönschliff beim Hundefriseur

Die Fahrt noch ungemütlich – aber eindrucksvoll – Gewitter und Sonnenenschein – mit Regenbogen am Himmel und auf der Straße.

Dann Ankunft auf dem Campingplatz in Ramsau bei Berchtesgaden:

Eine wundervolle Gegend mit vielen tollen Tieren:

Freilebenden Rindern – im wahrsten Sinne – keine Zäune!

Wir trafen uns mit Denise Stalder (Beppos Züchterin) und Beppos Freundin Amy (ein Spinone), die auch super toll mit einem V abgeschnitten hat – zum Spaziergang:

Jetzt sind wir wieder glücklich zurück. Morgen stelle ich noch ein Video von Beppo und mir bei der Ausstellung rein – also – ihr dürft gespannt sein!

Hier ist es ; ))

http://www.youtube.com/watch?v=aIvegA1XgeQ

Auf Einladung der SantanderBank durften wir auf ein Segeltörn rund um den Hamburger Hafen teilnehmen – zum 823 Geburtstag des Hafens. Danach waren wir mit den Hunden an der Elbe – schönster Sandstrand. Man denkt gar nicht, dass das an der Elbe ist – wunderschön!

Wer Lust hat – hier ein süsses Video von Beppo und Scotty. Sie trainieren schon mal für die Fußball-EM 2012.

http://youtu.be/m1KxNecGMvo

Wir waren im Kurzurlaub im Spreewald. Ein Traum. Wasser so weit das Auge reicht. Ich glaube, ich war mehr im als am Wasser….

Eine Woche Moos- und Pilzkurs liegt hinter uns. Das war ganz schön aufregend – auch für mich. Die Seminare fanden in dem Autohaus meines Herrchens statt. Da gingen viele Menschen ein und aus – und nicht nur Menschen, auch Hunde. Ein paar Bilder von mir und Marion bei einer Vorexkursion.

Wir fanden auch interessante Moose und Pilze. Hier das niedliche Apfelmoos.

Warum das Moos so heißt – kann man hier gut erkennen.

Pilze gab es auch. Hier der Frühlingsweichritterling – scheint dieses Jahr ein gutes Jahr zu haben. Gutes Erkennungszeichen: orange Farbtöne in den Lamellen und am Stiel.

Morgen geht es weiter….

Zwar hat es auch geregnet, aber bei über 15 Grad war das nicht so schlimm. Wir haben einen schönen langen Spaziergang am Rhein gemacht.

Ein Lagotto kommt überall wieder raus….

Dann fuhren wir weiter in die Rhön und haben da unseren Urlaub ausklingen lassen:

Frohe Ostern wünschen wir.

Eine sehr alte Eiche…..

Jetzt sind wir wieder zu Hause und genießen die noch freien Tage……

Wir sind im Urlaub. Erst war es gar nicht klar, ob wir überhaupt losfahren konnten. Scotty hat sich wohl an seinem Geburtstag ein wenig übernommen – aber schließlich haben wir uns doch getraut – und es ging auch sehr gut. Wir sind im Breisgau – bei strahlendem Sonnenschein!

Dann haben wir einen Abstecher zu Denise in die Schweiz gemacht, Babys kraulen – mir waren diese kleinen Wuschels am Anfang nicht so ganz geheuer – aber irgendwann fand ich sie dann doch ganz nett…

Und nach Sonnenbad und Toben ging es per Sammeltaxi wieder zurück zu Mama Frana.

Heute war der langersehnte Tag. Scotty wurde 15. Jahre alt! Es ist so schön, dass wir den Tag gemeinsam verbringen konnten – vor einem Monat sah das ja alles nicht so rosig aus. Ein toller Tag – die Bude war voll – und ich kümmerte mich auch um die weiblichen, vierbeinigen Gäste.

Wir hatten aber auch zweibeinige Gäste – kleine und große.

Sonntag hatten wir an die 20 Grad und Lust auf ein Eis. Also, alle Hunde eingeladen und los gings mit dem Cabrio Richtung Eisdiele. Scotty und Nuki lagen auf dem Boden bzw. auf der Rückbank, nur Beppo nicht, der hielt seine Nase in den Wind – und jedem Hund, an dem wir vorbeifuhren wurde aufmerksam nachgeschaut…

Im Hintergrund kann man die lange Schlange an der Eisdiele erkennen : )).

Am letzten Wochenende waren wir bei der Mitgliederversammlung des 1. Lagotto Romagnolo Clubs Deutschlands in Motten. Das war ein interessantes, aber auch ein anstregendes Wochenende. Besonders für mich, ich musste immer artig bei Marion liegen, obwohl es überall so interessant roch…

Ich war geradezu umzingelt von lauter netten Lagotti-Weibchen.

Aber ich war nicht allein – auch andere nette Lagotti-Rüden schliefen nicht…

Nach soviel artig liegen, war Bewegung angesagt:

Am nächsten Tag stand ein Vortrag von Dr. Matthias Gutman über  „HD – ein alter Hut? Fortschritte, Stärken und Schwächen. Was können Züchter und Hundebesitzer gegen HD tun?“  auf dem Plan.

Ein sehr interessanter Vortrag, bei dem Marion viel Neues gelernt hat – das Bild trügt, der Raum wurde noch voller : ))

Danach ging es wieder Richtung Heimat. Da ich ja so artig gewesen bin, hat Marion mir ein entspanntes Bad im Wasser  versprochen. Da kann man nicht meckern:

Ich genoss das erfrischende Bad in vollen Zügen (und Marion und Volker gönnten sich einen großen großen Becher Eis : ))  )

Ich liebe Bällchen. In jeder Form und Farbe. Heute war das Bällchen groß und gelb:

Heute waren wir nicht im Harz mit den Schneeresten, sondern im Harzvorland. Da ist schon der Frühling ausgebrochen. Es war so schön, dass wir gemeinsam diesen Spaziergang machen konnten, den noch vor 2 Wochen, sah es ganz anders aus. Ich hatte schon einen Termin zum Einschläfern für unseren fast 15jährigen Scotty. Aber dank Nierendiät geht es ihm wieder richtig gut….

Meine „Familie“

Beppo war auch wieder richtig gut drauf – jedes Schlammloch gehörte ihm:

So sieht das dann aus, wenn er wieder dem Wasser entstiegen ist:

Ein wunderschöner Tag geht zu Ende und macht Lust auf mehr – mehr Frühling!

Noch ist der Schnee da – aber sicher nicht mehr lange ….

Heute ist ein besonderer Tag! Es gab Hundekekse – total lecker. Warum – ich habe Geburtstag – heute vor 2 Jahren wurde ich geboren:

Es gab Leckerlis für mich und meine vierbeinigen Freunde und für die Zweibeiner.

So schnell ist die Zeit vergangen – gerade war doch noch mein 1. Geburtstag. Also liebe Geschwister, ich wünsche euch auch alles Liebe und Gute zum Geburtstag – euer Beppo!

Bei strahlendem Sonnenschein….

Ich kann nichts dafür, dass ich jetzt aussehe wie ein Plüschteddy : )))) Aber ich kam nicht schnell genug weg….

Der Schnee ist noch da – und jetzt ist es auch noch eisig kalt – eben Winter wie er sein soll:

Gestern hat es Harz viel Neuschnee gegeben. Eine gute Gelegenheit, mal wieder die Schneestiefel anzuziehen:

Mittwoch war es mal wieder so weit. Ich durfte Lilly meine Freundin zur Arbeit begleiten. Lilly ist ein Therapiehund und arbeitet wie mein Frauchen in einer Schule. Viel tun musste ich nicht, nur nett sein und mit Lilly spielen. Na, das mache ich ja mit links….

Gestern fuhren wir in den Harz um das schöne Winter-Sonnen-Wetter zu genießen. Wir mussten schon auf 800 m fahren, damit eine schöne Winterlandschaft zu bewundern war – aber es hat sich gelohnt:

Über Silvester hatten wir Besuch von unseren Feunden Catja und Thomas aus Berlin. Die haben auch zwei vierbeinige Begleiter – Carlo und Liza. Der Silvesterabend war für unsere Vierbeiner nicht so berauschend – immer diese Knallerei. Aber gemeinsam ließ sich die Zeit dann doch ganz gut verbringen.

Liza ist auch ein Arbeitshund. Sie ist in der Berliner Rettungshundestaffel. Wir haben den ersten Tag des Neuen Jahres gleich genutzt. Liza hat uns gezeigt, wie man Marion und Catja in einer Trümmerlandschaft wiederfindet.

Erstmal einen Überblick über das Gelände verschaffen:

Wenn Liza arbeitet, muss der Rest so lange an die Leine.

Catja und ich haben uns in dem Gebäude versteckt. Treppe hoch, um die Ecke, noch eine Treppe um die nächste Ecke, den Gang runter, um die Kurve und dann still an die Erde kauern. Es dauerte keine 5 Minuten und wir waren „gerettet“. 20 x musste Liza bellen, als Zeichen, die Vermissten gefunden zu haben.

War schon eine tolle Erfahrung! Beppo zeigte sich auch an der Arbeit interessiert und da er ja bekanntlich vor nichts und niemanden Angst hat, auch nicht vor baufälligen Häusern, wollen wir vielleicht mal einen Probeeinsatz in Berlin wagen, mal sehen….

Wir waren im Urlaub – in Ramsau bei Berchtesgaden. Bei Ankunft: Regen.

Beppo im strömenden Regen am Königssee

Aber es ging aufwärts – schon am nächsten Tag Schneefall:

Es schneite und schneite….

Und so entstand eine wundervolle Winter-Weihnachts-Landschaft:

…da kann man sich doch nur erholen. Uns hat es richtig toll gefallen.

Was ist das wohl?

Die Spuren einer intensiven Suche:

…und endlich – da ist er wieder der verschwundene Ball:

Beppo in seinem Element

Beppo hat eine neue Freundin. Fiene – eine süße Tibet-Terrier-Hündin. Sie haben eine ganze Weile miteinander „gespielt“ und man hörte keinen Mucks. Es ist immer total süß, wie er sich die größte Mühe gibt, zu gefallen.

Heute am 02. Advent waren wir an der Okertalsperre. Die ist total ausgetrocknet. Man kann sogar Bauwerke des früheren Ortes erkennen.

Heute bei Sonnenschein 12 Grad und starken Böen unterwegs 1. Advent 2011:

Bei 10 Grad plus Ende November unterwegs.

Endlich war es wieder so weit. Ich konnte wieder mit meiner Freundin Lilly Toben. Scotty und Cannock wollten auch mit. So waren wir alle vier mit Marion und Almut unterwegs. Ein schöner Spaziergang. Lilly ist meine beste Freundin.

Auffahrunfall……

Es ist Wochenende und das Wetter ist super. Auf zu einem schönen langen Spaziergang.

Big brother (sister) is watching you : )). Nuki behält immer den Überblick…

Heute haben wir einen entspannenden Herbstspaziergang gemacht. Bei 17 Grad und warmen Wind. Und das am 03. November – so richtig normal ist das nicht! Aber es war trotzdem schön und wir haben die Sonnenstrahlen genossen. Ich freue mich, dass es Scotty mit seinen 14 1/2 Jahren und auch Nuki immer noch gut geht und wir so gemeinsam unsere Freizeit verbringen können – fehlt nur Herrchen – aber der muss Winterreifen aufziehen…..

Nach dem spannenden und aufregendem Tag haben wir uns noch ein wenig entspannt. Wir waren auf der Schwäbischen Alb. Da ließ ich mich nicht lange bitten:

Wir waren am Wochenende auf dem Welpentreffen dello Spirito del Bosco in Uster in der Schweiz. Ein toller Tag mit tollen Menschen und Hunden.

Ein Tag ganz nach meinem Geschmack. Eine Menge Trubel, viel Spielgefährten… und Wasser. Meine beiden vierbeinigen Rudelmitglieder waren auch mit dabei. Scotty hatte einen Blick auf Amy geworfen, der 5 1/2 monatigen Spinone-Hündin von Ziehmama Denise. Und das in seinem hohen Alter von 14 1/2 Jahren!

Die letzten drei Tage habe ich Marion bei einem Pilzkurs begleitet. Da haben wir die Wälder rund um Dassel unsicher gemacht. Das war sehr schön ….wenn doch nicht diese blöden Kletten wären. Vier Kletten-Samen konnte mein Frauchen aus meinem Pelz heraus bestimmen:

Samen des Klettenlabkrauts, Samen des Hirtentäschels, Samen des Odermennig und Samen der großen Klette. Die hatten sich genau da festgekrallt, wo ich es am wenigsten gebrauchen konnte, mitten im Gesicht! Es sind immer noch nicht alle draussen….seufz. Hier aber ein entspanntes Bild, beim Warten bis endlich alle Bilder geschossen worden sind:

Die schwarzen Dinger, die man auf dem Boden um mich herum sieht – sind Erdzungen – Geoglossum cookeianum – Breite Erdzunge. Hier ein Bild von diesen komischen Teilen, die aber alle in Entzücken versetzt haben:

So genug der Entspannung. Raus in die Natur und den Herbst genießen:

Ich habe in den letzten Wochen eine Menge erlebt. War auf einigen Ausstellungen, wo ich mein bestes geben musste,  habe die Zuchtzulassung erreicht und bin in der Pubertät. Ich sehe meine Freundin Lilly plötzlich mit ganz anderen Augen. Mein Frauchen meint, ich müsse mich jetzt erstmal ein wenig ausruhen und ein bißchen entspannen….und wie kann das ein Lagotto am besten – so….

Eine entspannte Pause nach kühlendem Bad im Bach.

oder so…….Achtung! Nicht ganz jugendfrei.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Beppo, ich sehe, Du hast ein ganz tolles zu Hause gefunden. Deine Ziehmama kenne ich sehr gut und weiss, dass sie sich für ihre Welpen nur die besten Lebensplätze wünscht. Bei Dir scheint dies gut gelungen zu sein 🙂 Du hast einen schönen Blog und ich werde jetzt regelmässig hier vorbeischauen. Werde mir auch erlauben, Deinen Blog mit dem Blog von Gipsy zu verlinken, hoffe das ist für Dich ok.
    Liebe Grüsse
    Monique, Gipsy und Jumbo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s